Montag, 10. September 2012

Windows Movie-Maker

Dies sind  die wesentlichen Ausschnitte aus meinem gelöschten Blog "Herz-und-Leben" bezüpglich des Windows Movie-Makers. Denn diese auch für mich selbst wertvollen Tipps möchte ich doch gern "retten" - vieles andere aus dem Blog hatte sich ohnehin längst überholt und alle Kommentare sowie die gesamte xml-Datei habe ich ja ohnehin. Und deshalb datiere ich diesen Post hier auch zeitgenau, wie er im anderen  Blog erschienen war.

Hier also, wie man Videos so bearbeitet, daß diese letztendlich zu YouTube hochgeladen werden können, welches der Speicherort für die Blogger-Blogs darstellt.

Das war also mein erster Versuch, ein Video für den  Blog mit Musik und Text zu unterlegen. ;-) Jeder fängt mal klein an.

Lizenzfreie Musik bzw. die Links dorthin entdeckte ich hier!Ausgewählt habe ich dann Sweet  Sadness, weil das besser als schnelle Rhythmen zu meinem Windlicht passt.
Bearbeitet habe ich das Video mit dem Windows Movie MakerWobei ich das Video, das der Movie Maker zunächst als WLMP-Datei speichert noch konvertieren mußte, damit es mit YouTube kompatibel ist. Aber das ging nach der hier verlinkten Anleitung wirklich kinderleicht!

In den Kommentaren im gelöschten Blog kam die Frage, warum ich keine gängige Musik aus YouTube einfach herunterlade und diese für meine Videos verwende! Ganz einfach, weil das verboten ist! Ich will auf der sicheren Seite sein und keine Urheberrechtsverletzungen begehen. Deshalb habe ich freie Melodien verwendet.

Der Movie-Maker ist wirklich eine tolle Sache! Wenn ich später mal wieder mehr Zeit habe, werde ich mich mit ihm näher auseinandersetzen. Im Augenblick fehlt mir leider immer noch die Zeit für eine intensivere Beschäftigung damit.

video


Ein zweiter Versuch . . . aus einem liegenden Video ein Aufrechtes gemacht, das Programm ist wirklich klasse! Die Effekte sind auch genial. Immerhin handelt es sich um ein kostenloses Progrämmchen.

video


Sollte ich in der Datei meines gelöschten Blogs weitere Anleitungen für den Movie-Maker finden, werde ich diese hier noch nachtragen.





Videotest

video

Mittwoch, 18. Juli 2012

Erneuter Test

Jetzt habe ich alle Beiträge des ehemaligen Naturstudien-Blogs hier integriert, jedoch ebenfalls nur auf Zeit. Einige sind schon in meine anderen Blogs übertragen worden mitsamt der Kommentare, denn nichts soll verloren gehen! Der Rest wird noch übertragen und nach und nach dann hier gelöscht.Wenn alles übertragen wurde, wird der Testblog wieder nur aus Testbeiträgen bestehen.

Wobei die Implementierung so ohne Weiteres leider nicht klappt, denn jeder einzelne Post muß einzeln freigeschaltet werden, ein mühsames  Unterfangen! Von daher sind noch nicht alle Posts freigeschaltet! ;-)


(die Posts des Naturstudien-Blogs wurden inzwischen aus diesem Blog wieder herausgenommen - sie sind nach hier umgezogen!)

Freitag, 6. Juli 2012

Testweise implementiert


So wie ich es bei Kathrin gelesen habe und man es beim Blogger-Support auch nachlesen kann.
Jetzt ist ein Teil des Waldgartenblogs hier mit enthalten, dieser wird jedoch wieder gelöscht, denn ich wollte nur einmal schauen, wie das hier funktioniert. Vor allem in Anbetracht dessen, daß die bisherigen Posts trotz Import des Waldgartenblogs hier dennoch erhalten bleiben! Denn das kannte ich so von anderen Blogsystemen bisher nicht, da wurde alles überschrieben!

Ich habe das Ganze unter der alten Blogger-Oberfläche implementiert, denn  mit der neuen hat das nicht funktioniert - dort erschien stets die Meldung:

Leider konnten wir Ihre Anfrage nicht verarbeiten.
Wenn Sie diesen Fehler dem Blogger-Support oder der Blogger-Hilfegruppe melden, beachten Sie Folgendes:
Beschreiben Sie, was Sie gerade taten, als Sie diese Fehlermeldung erhielten.
Geben Sie folgenden Fehlercode an,
bX-pyvj0x
Diese Informationen helfen uns dabei, Ihr Problem nachzuverfolgen und zu lösen! Wir entschuldigen uns für entstandene Unannehmlichkeiten.
Schließen

Außerdem arbeite ich bislang immer mit der alten Oberfläche. Ich finde sie einfach übersichtlicher! Soviel immer neuen oft überflüssigen Schnickschnack brauche ich wirklich nicht!


Es empfiehlt sich übrigens auf "alle importierten Posts" zu klicken, wenn man diese nicht mühsam händisch freischalten will. Wer jedoch nur einzelne Posts oder sukzessive Posts freischalten will, soll das tun - in dem Falle bitte nicht auf den oben sichtbaren  Link klicken!
Interessant ist noch, daß einige Posts doppelt hier hineingeraten sind! Vielleicht die, die ich zeitlich rückversetzt gepostet habe??? Zum Beispiel dieser:

http://layout-testen.blogspot.de/2010/03/der-vorgarten.html

Eigentlich sämtliche aus 2011, die ich jetzt mal überprüft habe - unglaublich!!!
Diese Technik scheint mir doch noch ziemlich unausgereift zu sein, was Blogger/Blogspot betrifft!




Selbstverständlich lösche ich alle Waldgartenposts hier wieder. Ich wollte nur einmal sehen, ob und wie das Ganze funktioniert. Bei mir sind auch alle Kommentare mit übertragen worden!
Überdies ist es ganz gut, die Gartenposts einmal innerhalb eines anderen Layouts anschauen zu können und Versuche mit den Bildergrößen innerhalb dieses neuen Layouts anstellen zu können.
Dennoch werde ich den Gartenblog in Grün und im alten Design belassen, denn gerade das dunkele Grün suggeriert für mich Grün+Garten und die Kleinheit der Bilder hat etwas vom berühmten Schlüsselloch-Blick und so soll das sein! Größer gibt es nicht!
Und ich selbst schau auch gern durch das "Schlüsselloch" in andere Gärten . . .

Sonntag, 17. Juni 2012

Zur Abwechslung mal andere Schrift

... denn eigentlich wollte ich die Schrift in der Sidebar meines Hauptblogs größer haben, aber auch nur diese und nicht noch das Datum über den jeweiligen Blog-Posts. ;-)

Montag, 7. Mai 2012

Für Silke!


Für diesen Blog wählte ich die Vorlage "Fantastisch => Etheral"
Das Design kann sich hier aber jederzeit ändern. Ich tendiere eigentlich zu den alten Vorlagen (Veröffentlicht 2006), wie ich es in diesem Beitrag bereits beschrieben habe. Das Screenshot dazu hole ich noch einmal in diesen Post. Dann sind diese Vorlagen einfach zu finden.

Allerdings Vorsicht damit! Google will sie in absehbarer Zeit löschen!

Deshalb empfiehlt es sich, sich das html dieser Vorlagen in einen Texteditor auf Festplatte zu speichern, damit nichts verlorengeht, wenn man diese Vorlagen auch später noch verwenden will! Ich verwende für diesen Zweck das einfache und kostenlose BlogDesk, welches eigentlich zum Publizieren gedacht ist, aber auch einen hervorragenden kleinen Text- und html-Editor darstellt! Das Publizieren klappt bei Blogger leider nicht - ist und bleibt halt ein etwas rückständiges Blogsystem im Gegensatz zu Wordpress . . . 

Ich würde immer das gesamte HTML inclusive aller Widgets speichern! 

Widgets sind die Gadgets, die man meist in der Sidebar erscheinen läßt, wie Blog-Suche, Archiv, Kalender, Leser, Counter und noch so manche anderen Spielereien . . .






Und auf dem obigen Screenshot ist auch zu sehen, wie einfach es ist, im neuen Vorlagendesigner unter "Breite anpassen" die Breite des Posts verändern kann.

Dazu noch ein Beispiel: 

Auf dem folgenden Bildschirmfoto ist erkennbar, wie die Post-Breite in die rechte Sidebar hineinragt. Das läßt sich sehr einfach mit dem obigen Schieberegler verändern (sofern man nicht ohnehin html beherrscht und Änderungen einfach im html-Code selbst vornehmen kann!)




Auf dem Bild ganz oben habe ich schon die "richtige" Postbreite eingestellt, so daß genug Platz für die größeren Bilder und in der Sidebar ebenfalls ausreichend Platz für die Gadgets bleibt.