Mittwoch, 3. Juli 2013

Google Reader und Leseliste


Wie ich am Rande mitbekommen habe, herrscht derzeit große Unruhe in einigen Blogs. Man befürchtet wohl die Abschaltung der Leseliste. Ich verstand es so, daß die Befürchtung der Blog-Liste mit den kleinen Vorschaubildchen im Blog (siehe Bild unten in meinem Waldgarten-Blog) galt.

Nun entdeckte ich jedoch im Google-Forum diesen Beitrag, in dem es um eben diese Abschaltung geht. Ich verstehe es so, daß es sich um die obige Lese-Liste handelt, nicht jedoch um die RSS-Reader-Leiste (mit den allseits so beliebten kleinen Vorschaubildchen) auf der Oberfläche des Blogs, die jeder Besucher des betreffenden Blogs sehen kann. 

Denn die obige "Leseliste" kann schließlich ohnehin ausschließlich der Blogeigentümer einsehen. 

Und ich muß ganz ehrlich gestehen, daß ich die obige Leseliste so gut wie nie genutzt habe. Wozu auch??;-)
Denn dafür habe ich doch entweder den RSS-Reader mit den Vorschaubildern oder Links, wie in meiner Blog-Linkliste, was ich immer noch für am komfortabelsten und vor allem am einfachsten halte!
Denn diese RSS-Liste mit Vorschaubildfunktion führt unter Bloggerinnen oftmals zu Streit und unnötige Aufregung. Seit diese Möglichkeit besteht, hat Bloggen viel von seinem ursprünglichen  Reiz verloren.
Die Blogs werden seither häufig nur noch nach Vorschaubild und Aufmacherzeile besucht. Und das ist schließlich kaum Sinn einer Blogroll.

Sicher gibt es auch externe Feedreader, bei denen es ähnlich läuft. Doch seit diese in die Blogs unmittelbar integriert wurden, herrscht viel Aufregung im Bloggerland.



Zur Abschaltungs-"Geschichte" besagten Readers fand ich noch einiges Geschreibsel . . .  ich verlinke diese Beiträge einfach hier mal

Das war der Google-Reader

Die Abschaltung des Google Reader ist leichtsinnig
Wie gesagt, wenn es DER Reader vom Bild ganz oben ist, kann ich gut und gern drauf verzichten und verstehe die ganze Aufregung darum nicht! Denn innerhalb meines Dashboards schaue ich lediglich nach Kommentaren, Statistiken oder ändere etwas am Layout. Nach anderen Blogs suche ich dort jedoch nie, denn das Dashboard ist meiner Ansicht nach für Interna da. Alles Externe läuft außen auf der Oberfläche des Blogs, wo es auch hingehört!


Und wenn ich diesen Artikel so lese, erscheint es mir, als hätte ich den Google-Reader überhaupt nicht gekannt und ihn schon gar nicht genutzt. Denn er war scheinbar über eine separate Google-Website aufrufbar und existiert nun tatsächlich nicht mehr. Aber dann hat er wohl kaum etwas mit dem ganz oben von mir gezeigten Bild gemein?? Dann sah er wohl so aus, wie auf dieser Seite gezeigt?  In dem Falle kannte ich ihn weder noch nutzte ich ihn!

Official Google Reader Blog

Und hier können die Google-Reader-Daten noch bis 15. Juli gesichert/heruntergeladen werden!

Kommentare:

  1. I did use Google Reader, and changed to Feedly.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze eigentlich keinen Feedreader mehr, einfach aus Zeitmangel inzwischen. Aber ich habe ja etliche Blogs in meiner Sidebar verlinkt und die modernen Vorschaubildchen mit teilweise Text basieren schließlich auch auf Feeds. So wird mir Aktuelles auch dort angezeigt. Meist besuche ich jedoch die Blogs, mit denen ich häufiger kommentiere auch "so" - ohne diese technischen Spielereien. Denn oft kam es vor, daß die aktuellen Posts doch nicht zeitnah in der Sidebar angezeigt wurden oder einige stellen ihre Posts ständig auf aktuell, das täuscht natürlich.
      Meinen Zeitaufwand fürs Internet möchte ich ganz einfach so geirng wie möglich halten - aber jeder handhabt das schließlich anders und Einige haben und wenden sicher auch viel Zeit fürs Internet auf.

      Löschen