Dienstag, 10. Februar 2015

WhatsApp vom Computer aus ...

Das geht ganz easy nach dieser Anleitung.
Man muß dazu nur im Chrome Browser web.whatsapp.com aufrufen, im Smartphone im WhatsApp-Menü den Punkt WhatsApp Web auswählen und dann mit der jetzt im Handy aktivierten Kamera den QR-Code auf dem Bildschirm des Computers fotografieren/scannen. Schon sind Mobiltelefon und Computer verbunden und WhatsApp erscheint auf dem Computer-Bildschirm.

Genial für Schnell- und Vielschreiber. Und das alles in Echtzeit! - Allerdings hat das Ganze auch einen Haken, nämlich den der allgegenwärtigen Spionage!


WhatsApp empfehle ich ohnehin nicht, besser sind Telegram oder Threema! Ob man Threema am Bildschirm des Computers nutzen kann, weiß ich allerdings nicht. Mit Telegram geht das aber auch. Ich würde - nach Benutzung - diese Dienste auf dem Computer wieder deaktivieren bzw. deinstallieren - sicherheitshalber ...

Threema ist das sicherste dieser Programme. Denn es garantiert eine End-to-End-Verschlüsselung. So kann niemand außer der Empfänger die Nachricht lesen. Es heißt, bei Threema habe selbst der Server-Betreiber keinerlei Möglichkeit, die Nachrichten mitzulesen!

Um bei Threema jedoch ganz sicherzugehen, sollte man einen Schlüssel mit dem jeweiligen Partner austauschen, den man auch keinem Dritten anvertrauen darf! Das funktioniert jedoch nur, wenn man den Chat-Partner wenigstens ein Mal persönlich trifft! Da dieser Schlüssel nur von Handy zu Handy gescannt werden kann.

Threema-Forum 
Instant Messenger: So kommunizieren Sie in Echtzeit
Die Top 10 der Instant-Messaging-Dienste im Vergleich

Dies ist nun kein blogtechnisches Thema, interessiert aber auch Blogger und durch den technischen Aspekt ist es hier besser als in den anderen  Blogs aufgehoben.

Kommentare:

  1. Eine Freundin von mir hat auch Telegram und wir chatten darüber öfter !
    Es gibt ja nicht nur diese hier genannten, sondern noch viel mehr !
    WhatsApp wollte ich auch nicht haben. Zumal es jetzt zu Facebook gehört. Also nix gegen FB. Aber das ist mir zu einseitig.
    Das Problem bei diesen Messengern ist, dass der/die andere das auch haben muß. Falls man sich öfter mal "unterhalten" will. Da die meisten aber WhatsApp haben, werden die nicht wegen mir wechseln.
    Ich bliebe jedenfalls bei "Telegram" und wer mir mir chatten will muss das eben auch haben... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist mir schon klar, lieber Gucky. Nur das sind die aktuellsten angesagtesten, besonders WhatsApp. Ich finde das auch nicht so toll, zumal das jetzt Facebook angehört und da kann man sich denken ....
      Aaaaber .... leider wollen die meisten nur WhatsApp. Das ist wie immer - die reine Bequemlichkeit, weil alle es haben und man Umstände scheut, eine andere App zu installieren. Dabei ist das kein großes Ding, oder? Eine App ist doch superschnell installiert. ;-)

      Nun habe ich selbst "alles" auf meinem Smartphone - leider, denn ich habe auch einen lieben alten Freund, mit dem ich unter Telegram chatte :-) aber auch meine Schwester, die das benutzt, mal so als Beispiel ...
      Aber in WhatsApp sind noch einige andere, die ich kenne, die eben NUR WhatsApp wollen, da auch ihre Bekannten/Freunde das haben/wollen. Threema benutze ich aber ansonsten mit der Familie, das ist sicher und mein Schwesterlein wird sicherlich auch noch umsteigen, doch dazu brauchen wir noch eine Google-Card ;-) Kost' ja was ....
      Wenn Du mir Deine Handynr. verratest, können wir ja auch mal chatten *hihi*
      Allerdings bleibt mir auch nicht allzuviel Zeit für solche Spielereien ....

      Herzlichst
      Sara
      Und danke für Deinen Besuch hier!

      Löschen