Sonntag, 11. September 2016

NaviBar ausschalten

. . . geht heute wirklich extrem einfach und dennoch klagen einige der heutigen Blogger permanent über die Schwierigkeit all dieser blogtechnischen Dinge! Sie wissen gar nicht, wie gut sie es heute haben! Dabei braucht es inzwischen doch nur ein, zwei  Klicks und schon hat sich die Sache. Wenn man allerdings zu bequem ist, um sich einmal in seinem Blog-Dashboard umzusehen, ist einem nicht zu  helfen!

Ohne ein wenig Verständnis für die Technik wird man nie weit kommen und seinen Blog eines Tages in die Tonne treten können, denn Technik funktioniert niemals durchgängig zuverlässig!

2008 sah die Sache noch GANZ anders aus, das ist diesem Blog zu entnehmen.

Wer damals seine NavBar unsichtbar machen bzw. abschalten wollte, brauchte schon einen Code, den er an bestimmter Stelle im Sourcecode des Blogs einfügen mußte. Und der Code lautete folgendermaßen. Er müßte auch heute noch im Sourcecode bzw. html des Blogs zu finden sein. Nur ist das inzwischen alles we-sentlich vereinfacht worden! Ich mochte es lieber, wenn man die Codes SELBST in den Quelltext schreiben mußte. Die heutige Umgangsweise ist für mich wie der Vergleich mit dem Automatik-Auto - keiner versteht mehr wirklich, was er da tut. Logisch, daß ich lieber Schaltwagen fahre! :-)



Heute sieht das Ganze einfach nur so aus




In diesem Blog habe ich die NaviBar belassen, denn ich finde es manchmal gar nicht verkehrt, sich von einem zum anderen Blog klicken zu können. Dabei kann man die interessantesten Blogs finden! :-) Nur in meinen Haupt-Blogs habe ich sie ausgeschaltet, da wäre das wenig passend.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen